jö card überwacht scheinbar unserer System und deaktiviert geteilte Karten innerhalb von weniger als einem halben Tag. Ich hoffe, dieses Projekt hat ein bisschen mehr Aufmerksamkeit auf das Thema gelegt.

Rein theoretisch ist es natürlich weiterhin möglich unter Angabe falscher Daten eine Karte zu beantragen und dann mit der E-Mail-Karte zu bezahlen. Dies ermöglicht jedoch trotzdem ein Profiling, und z.B. eine Kreditkarte hätte wieder euren richtigen Namen. Dies einfachste Lösung ist also öfter zur Konkurrenz einkaufen zu gehen.

Ich werde mit weiteren Projekten auf Datenschutz-Themen aufmerksam machen. Gerne erreicht ihr mich unter mail@rolandschuetz.at